Kettenräder

Kettenrad1 Inhalt 02-2012 03In unserer Produktion Kettenräder, liegen unsere Stärken ausschließlich im Bereich der Sonderanfertigung nach Kundenzeichnung. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot über die Komplettfertigung oder nur das Verzahnen Ihrer Teile nach Zeichnung. Nachfolgend erhalten Sie nützliche Informationen und eine Leistungs-übersicht zur Herstellung von Kettenrädern.

Leistungsübersicht

Kettenräder fertigen wir nach DIN 8196 für Rollenkette nach DIN 8187 komplett nach Kundenzeichnung hergestellt. Sonderprofile auf Anfrage.
Gerne beraten wir Sie bei Ihren speziellen Einsatzfällen.

st icon 05 werkstoffeWerkstoffe

 

Stahl

11SMn30 Automatenstahl für kleinere Teile mit geringer Beanspruchung bis ca. 50 mm Durchmesser.

C45 Vergütungsstahl, kann für Kettenräder in allen Durchmesserbereichen für fast alle Einsatzfälle verwendet werden.

X12CrNiS188 nichtrostender Stahl (1.4305) empfehlen wir einzusetzen bei hoher chemischer Beanspruchung: Nahrungsmittelindustrie, Medizintechnik usw.

16MnCr5 Einsatzstahl, zu verwenden für stark beanspruchte Räder, die Einsatzgehärtet oder Nitriert werden sollen.

Kunststoffe

POM ( Delrin ) und PA eignen sich ebenfalls zur Herstellung von Kettenrädern. Zu beachten ist hierbei eine geringe Belastbarkeit aber eine erhöhte Laufruhe.

Andere Werkstoffe      

Kettenräder können auf Anfrage nach Kundenwunsch in allen gängigen Werkstoffen hergestellt werden, z.B.: GG-Gusseisen, CuZn-Messing, HGW- Hartgewebe usw.

st icon 01 Rund-PlanlaufRundlauf und Planlauf


Bei Kettenrädern ist es wichtig, dass Rund- und Planlauf der Aufnahmebohrung zum Teilkreisdurchmesser der Räder toleriert wird. Bei der Herstellung des Radkörpers durch Drehbearbeitung ist darauf zu achten, dass die Planflächen zur Aufnahmebohrung ebenfalls toleriert werden. Die Planflächen dienen beim Verzahnen als Mitnahme/Anlagefläche zum Spannen der Teile.

st icon 07 OberflaechenOberflächenbehandlung


Oberflächenbehandlungen können zur Verschleißfestigkeit sowie zum Korrosionsschutz durchgeführt werden.

Korrosionsschutz bei Stahl

verzinken z. B.: DIN 50961 –  Fe/Zn 8 B
Sollen Kettenräder verzinkt  werden, müssen Passungen wegen dem Schichtauftrag beim Verzinken  vorgehalten bzw. fertig bearbeitet werden. Andere Verfahren zur Steigerung des Korrosionsschutzes bei Stahl: Brünieren, chromatieren. Durch die Oberflächenbehandlung an Kettenrädern können auch andere Eigenschaften gefördert bzw. unterbunden werden. Z.B.: Optimales Gleitverhalten, hohe Thermoisolierung, geringe Wärmeleitfähigkeit, hohe elektrische Isolierwirkung.